Archive

Wie man die Fritzbox mit dem Handy verbinden kann

Verwendung eines Android-Smartphones oder -Tabletts im FRITZ!Box Heimnetzwerk

Sie können ein Android-Smartphone oder -Tablett ganz einfach an das drahtlose Netzwerk (WiFi) der FRITZ!Box anschließen. Das Android-Gerät kann dann auf das Internet zugreifen, Anrufe über die FRITZ!Box führen und Fotos, Videos und Musik vom FRITZ!Box Medienserver abspielen, fritzbox mit handy verbinden

Hinweis: Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Android-Gerät am Beispiel von Google Nexus 4 mit Android 4.4.2 an die FRITZ!Box anschließen.

Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.
1 Vorbereitungen

In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box allen Geräten über DHCP automatisch die richtigen IP-Einstellungen zu. Wenn Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn erneut:

Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Übersicht Heimnetzwerk“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
Aktivieren Sie den DHCP-Server und definieren Sie den Bereich, ab dem die FRITZ!Box IP-Adressen zuweist.

Hinweis: Die FRITZ!Box hat die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0) und weist in den Werkseinstellungen IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200 zu.
Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

2 Anschluss eines Android-Geräts an die FRITZ!Box

Hinweis: Sie können FRITZ!App WLAN auch verwenden, um Ihr Android-Gerät einfach mit der FRITZ!Box zu verbinden und die App nützliche Informationen über Ihre drahtlose Verbindung anzeigen zu lassen.

Tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf dem Startbildschirm des Android-Geräts.
Tippen Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Wi-Fi“.
Wenn das WLAN ausgeschaltet ist, tippen Sie auf das Symbol „OFF“ neben der Option „Wi-Fi“, um das WLAN zu aktivieren.
Tippen Sie auf die Verbindung, die den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) der FRITZ!Box anzeigt.

Hinweis: Wenn Sie den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel für Ihre FRITZ!Box nicht kennen, bestimmen Sie die WLAN-Einstellungen Ihrer FRITZ!Box.
Geben Sie den Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box in das Feld „Passwort“ ein und tippen Sie auf „Verbinden“.

Nun ist das Android-Gerät über die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden. Mit FRITZ!App Media können Sie darauf Medieninhalte vom FRITZ!Box Media Server und anderen Medienservern im Heimnetzwerk abspielen.
3 Verwendung eines Android-Geräts mit der FRITZ!Box
Führen von Anrufen über die FRITZ!Box

Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über die FRITZ!Box telefonieren möchten:

Einrichten von FRITZ!App Fon.

Zugriff auf die FRITZ!Box über das Internet

Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie sicher auf Ihre FRITZ!Box oder ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen oder Ihre Smart Home Geräte über das Internet steuern möchten, wenn Sie nicht zu Hause sind:

Einrichten von MyFRITZ!App.

Zugriff auf FRITZ!NAS im Heimnetzwerk

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät auf ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen möchten:

Wenn Sie einfach auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, richten Sie unsere MyFRITZ!App ein.
Wenn Sie ohne zusätzliche App auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, rufen Sie http://fritz.nas in einem Webbrowser auf.
Wenn Sie bereits eine App verwenden, die das Server Message Block (SMB)-Protokoll oder das FTP-Protokoll unterstützt, können Sie damit auch auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte über \\fritz.box oder ftp://fritz.box. zugreifen.

Verwendung eines Android-Geräts als Webcam

Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät als Webcam verwenden und überwachen möchten, was vor der Kamera Ihres Geräts über das Internet passiert, wenn Sie nicht zu Hause sind:

Richten Sie FRITZ!App Cam ein.

Abspielen von Multimedia-Inhalten vom FRITZ!Box Medienserver

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät zum Abspielen von Multimedia-Inhalten von einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speichergerät verwenden möchten:

Einrichten von FRITZ!App Media.

Verwendung eines an die FRITZ!Box angeschlossenen Druckers

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät mit einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker drucken möchten, wenn Sie zu Hause sind:

Konfigurieren Sie den an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker als Netzwerkdrucker.
Installieren Sie eine App auf dem Android-Gerät, die Drucker mit IP-RAW ansprechen kann, z.B. PrintBot oder PrintHand Mobile Print.
Konfigurieren Sie in der App Raw TCP als Porttyp und 9100 als Port; geben Sie fritz.box als Hostnamen oder IP-Adresse ein.

Einrichten einer VPN-Verbindung zur FRITZ!Box

Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit VPN (Virtual Private Network) eine sicher verschlüsselte Netzwerkverbindung zu Ihrer FRITZ!Box und zu den Netzwerkgeräten oder -diensten im Heimnetzwerk über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes herstellen möchten:

Hinweis: Wenn eine VPN-Verbindung aktiv ist, werden alle Web-Anfragen über die FRITZ!Box weitergeleitet. Auf diese Weise können Sie mit Ihrem Android-Gerät auf alle Internet-Dienste, wie E-Mail und Online-Banking, zugreifen, auch bei öffentlichen WLAN-Hotspots.

Dieser Beitrag wurde am 16. Januar 2019 in Fritzbox veröffentlicht.